17. Februar 2013

Ein fester Nähplatz soll entstehen

Das Wochenende ist fast wieder vorbei und gedanklich war es für mich sehr produktiv.

Aktuell steht meine Nähmaschine bei uns im Wohnzimmer auf dem Esstisch und die Kisten und Boxen mit dem Nähzubehör und Stoff stehen irgendwie mal hier oder mal da.
Bekommen wir also Besuch, dann muss ich alles zusammenpacken und wegräumen und irgendwie nervt es mich schon eine ganze Weile. Hinzu kommt natürlich auch noch, dass mein Mann manchmal abends genervt ist, wenn er vor dem Fernsehen sitzen möchte und ich eben am Nähen bin. Die Geräuschkulisse vom Rattern der Maschine ist nun mal nicht zu überhören.

Die Räumlichkeiten sind bei uns begrenzt und die einzige Möglichkeit für einen festen Nähplatz bietet sich deshalb bei uns im Schlafzimmer. Heute haben wir alles mal ausgemessen und es passt in der Tat, um mir ein Plätzchen ganz alleine für mich und meine Nähmaschine zu schaffen.
Ich freue mich riesig und habe gleich mal online bei Ikea gestöbert, was mir so gefällt.

So wie es aussieht, werden wir einen weißen Tisch aus der VIKA Serie nehmen, dann gibt es noch einen Unterschrank in weiß und einen passenden Stuhl und ich bin quasi happy.
Habe auch schon ein altes Stuhlkissen aus dem Keller geholt, für welches ich mir einen neuen Bezug nähen werde und farblich abgestimmt soll es dann für KrimsKrams auch noch 2 Utensilos in verschiedenen Größen geben. Wer hat das schon, nicht wahr? :-)

So sieht die Wand im Schlafzimmer aktuell also noch aus, aber das wird sich sehr bald ändern.
Natürlich werdet ihr dann hier auch die Nachher-Bilder sehen, versprochen!



Gestern Nachmittag habe ich noch ein neues Utensilo genäht, sie werden immer besser und ich bekomme immer mehr Übung. Macht wirklich Spaß auch Verbesserungen an meiner Arbeit zu entdecken.



Das Patchworkpaket ist gestern ebenfalls geliefert worden und somit kann ich nun mit der Arbeit an der Decke beginnen. Die Decke wird die Initialen des Kindes als Applikation haben.
Hat sich die Mama des Babys so gewünscht.


Werde mich nun an die Arbeit machen. Die Quadrate für die Decke wollen heute eigentlich fertig werden, damit ich morgen mit dem Nähen beginnen kann.
Auf auf.... ;-)

Kommentare:

  1. Janine V.17/2/13

    Da bin ich ja mal gespannt, wie es dann nachher aussieht! Ein eigener Nähplatz ist bei dem ganzen Kram, den ma dafür braucht, auch notwendig! :)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melanie,

    ja so ein eigener fester Platz für dich ist wunderbar und mir ging es ähnlich wie dir. Ich habe ganz zu Anfang in der Küche genäht.
    Deine Utensilos sehen richtig klasse aus und ich freue mich auch schon auf die "Nachherbilder".

    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Sachen nähst Du da, liebe Melli...
    I follow you, too ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin schon sehr auf die nachher-Fotos gespannt :)
    Liebste grüße rebecca

    AntwortenLöschen